Die meisten Historiker gehen davon aus, dass die Iglesia de Santiago in den ersten Jahren der Regierungszeit von Peter I. entstand. Der bedeutende Bau bricht mit der gängigen Architektur der Region, da die einzelnen Schiffe durch vieleckige Apsiden abgeschlossen werden. Die Kirche hat die Grundfläche einer Basilika. Sie hat drei Schiffe mit jeweils vieleckigen Apsiden, einem Turm im vorderen Teil und einem Querschiff im hinteren Teil. Die Decke hat ein Tonnengewölbe mit Gurtbögen und Lünetten in der Mitte und ein Kreuzgratgewölbe an den Seiten. Dort befindet sich ein Teil des ursprünglichen vielfarbig gestalteten Mudéjar-Dachstuhls.

Seit Beginn der 80er Jahre kümmert sich die Hermandad Nuestro Padre Jesús de la Columna y María Santísima de la Paciencia um die Instandhaltung der Iglesia de Santiago und der Casa Hermandad. Sie nutzt sie auch, um dort ihre Bestände aufzubewahren und sie dienen als Treffpunkt für Versammlungen und Veranstaltungen. Die Räumlichkeiten wurden 1992 umgebaut. Dadurch änderte sich das Erscheinungsbild des gesamten Gebäudes grundlegend. Zurzeit besteht es aus zwei Stockwerken mit verschiedenen Räumlichkeiten. In einem Raum werden Bestände der Bruderschaft ausgestellt, darunter etwa Fahnen, Standarten, Prozessionskreuze, usw.

Adresse

Adresse:

Paso de la Duquesa, s/n,Carmona

GPS:

37.475025713598, -5.6348539542488

Telefon:
Contact Owner
Plan My Route