Die Lage außerhalb der Almedina deutet darauf hin, dass dies eine primitive christianisierte Moschee gewesen sein könnte. Erste Hinweise auf ihre Existenz lassen sich ab 1448 belegen. Der gotische Teil stammt allerdings aus späterer Zeit und entstand Ende des XV. und Anfang des XVI. Jahrhunderts. Trotz der drei Schiffe mit Querschiff ist die Bauweise schlicht gehalten. Die Decke besteht aus einem Rippengewölbe mit Mudéjar-Kassettendecke. Im Presbyterium befindet sich ein modernes Hauptaltarbild. Die beiden Kanzeln stammen aus dem Ende des XVII. Jahrhunderts. Die bedeutendere ist jedoch die der Evangelienseite. Besonders hervorzuheben sind die umfangreichen Holzschnitzereien des Schalldeckels. Das Besondere am Haupteingang sind das in das Holz der Doppeltüren geschnitzte Wappen des Bischofs von Córdoba und die Bronzetürklopfer aus dem XVIII. Jahrhundert.

Adresse

Adresse:

C/ San Bartolomé s/n,Baena

GPS:

37.61436849078108, -4.330801969020968

Plan My Route