Seine umfangreiche Sakral-, Profan und Militärarchitektur machen Carmona zu einer der monumentalsten Städte Andalusiens. Unter den emblematischsten zivil und militärisch genutzten Gebäuden sind das Gebäude PUERTA DE CÓRDOBA und die Festungen ALCÁZAR DE LA PUERTA DE SEVILLA und ALCÁZAR DEL REY DON PEDRO besonders hervorzuheben. In Letzterem befindet sich heute der PARADOR DE TURISMO der staatlichen Hotelkette. In dem Renaissancepalast CASA PALACIO DEL MARQUÉS DE LAS TORRES befindet sich das städtische Museum.

Das bemerkenswerteste römische Denkmal, in seiner Art einzigartig, ist die NECRÓPOLIS, die sich aus verschiedenen Grabkammern zusammensetzt von denen besonders die TUMBA DEL ELEFANTE und die TUMBA DE SERVILIA hervorzuheben sind.

Bei einem Spaziergang durch die Straßen der Stadt entdecken wir eine Reihe von Gebäuden und Palästen im Mudejar-, Renaissance – und Barrockstil. Auch die sehenswerten Sakralbauten sind zahlreich. Besonders hervorzuheben ist der wundervolle gotische Tempel SANTA MARIA, „die Kathedrale“ von Carmona. Um einen Gesamteindruck über den Mudejar-Stil der Stadt zu gewinnen, empfiehlt sich ein Besuch der Kirchen IGLESIA SAN FELIPE, SANTIAGO oder SAN BLAS und als Beispiele des Barock-Stils die Kirchen IGLESIA DE SAN PEDRO, SAN BARTOLOMÉ oder EL SALVADOR zu nennen.